Aktuelles Klamuki
 Aktuelles:
  Freie Termine
  in kürze online!
  
  
Unbenanntes Dokument
Nächstes Konzert:
 
29. November 2018, Uhr
 
Mintraching
 
Happy End
     

 

Klamuki in der Presse

 
 
28. Juni 2013 - Mittelbayerische Zeitung


Die Musik aus der Flasche

Ralf Müller und die Musiker des Philharmonischen Orchesters der Stadt Regensburg erklären in der Reihe „Notenschlüssel“, wie Klangkunst entsteht.


[mehr...]
28. November 2012 - Mittelbayerische Zeitung


MIT EINEM MAIKÄFER ZUM MOND

Als „Peterchens Mondfahrt“ am 7.12.1912, also fast exakt vor 100 Jahren in Leipzig seine erste Bühnenaufführung erlebte, hatte der märchenhafte Inhalt der Erzählung von Gerdt Bernhard von Bassewitz noch Bestand. Heute fliegt man nicht mehr mit Maikäfern (die es kaum noch gibt), sondern mit Raketen zum Mond und zum Mars; sieht die Wirkung der Naturgewalten in Wirbelstürmen, an denen der Sturmriese keinen Anteil mehr hat.


[mehr...]
29. Oktober 2012 - Frankenpost

KLASSE KLASSIK FÜR KINDER

Dem Ensemble Klamuki aus Regensburg gelingt es, Stammbacher Knirpsen Musik näherzubringen. Das eine oder andere Plüschtier assistiert den fidelen Musikern.


[mehr...]
07. Juni 2011- Mittelbayerische Zeitung


ZEITREISE MIT GROßEN KOMPONISTEN

Notenschlüssel Musiker des Philharmonischen Orchesters Regensburg erklären die Entwicklung von Orchester und Sinfonie für junge Leute.
Was ist eigentlich eine Sinfonie? Was ist eine Kammersonate? Und was macht eigentlich ein Orchester damit? Musikunterricht kann ganz schön öde sein und Mozart kommt eh nicht gegen Shakira an. Falsch gedacht.


[mehr...]
02. April 2011 - Laberzeitung

Klamuki - nicht Klamauki

E-Musik und viel Spaß in der Grundschule

Schierling. (ab) Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr gastierte das "Klamuki-Ensemble" des Philharmonischen Orchesters Regensburg an der Placidus-Heinrich-Grundschule Schierling. Kinder und Lehrer waren begeistert. In zwei Aufführungen zeigten die Musiker den Kindern in altersgerechter Weise, wie Musik entsteht, was man alles hören kann und ganz nebenbei, dass dies auch viel Spaß macht.


[mehr...]
30. Juli 2010 - Oberpfalznetz.de

Peter, ein Wolf und Musik

"Klamuki-Ensemble" erklärt Instrumente und begeistert Schulkinder

Bodenwöhr. (sir) "Wie kann man Töne erzeugen?" Die Vorschulkinder und die Schüler der ersten und zweiten Klasse der Volksschule Bodenwöhr gingen dieser simplen und doch komplexen Frage gemeinsam mit echten Profis nach. Bei den Profis handelte es sich um die Klamuki-Ensembles, Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Regensburg, die den Kindern die verschiedenen Musikinstrumente nahe bringen und das Interesse für klassische Musik wecken.


[mehr...]
23. November 2009 - Mittelbayerische Zeitung

Klasse Klassik mit drei Bären

Das erste Kinderkonzert des Philharmonischen Orchesters

Wenn Programmzusammenstellung und Timing stimmen, braucht es für ein gelungenes Kinderkonzert kein ausgeklügeltes Vermittlungskonzept, keine bemühten Mitmachaktionen und auch keine musikhistorischen Belehrungen. Die Musik spricht für sich, vertröstet ein potenzielles „Publikum von morgen“ nicht mit mundgerechten Häppchen auf zukünftige erhebende Klassikgenüsse („wenn Ihr dann mehr darüber wisst…“), sondern sorgt hier und jetzt für eine musikalische Erfahrung.


[mehr...]
7. Oktober - Bayernwald Echo

Tanzender Bär und leises Fuchslied

KUSCHELTIERKONZERT - Musik für Kindergartenkinder im Rahmen des Musikfestivals "in Duo"

CHAM. Ein Pferdegalopp war am Dienstagmorgen der Beginn des Kuscheltierkonzerts. Über 100 Kinder der Kindergärten Haderstadl, Arche Noah Cham und Loibling waren dazu in das Chamer Rathaus gekommen.
Dort konnten sie dann nach Beschreibungen des Moderators Ralf Müller oder nach einigen vorgespielten Tönen erraten, welches Tier als nächstes an der Reihe ist. Die Kindergartenkinder rieten eifrig mit und lagen auch meist richtig mit ihren Verrmutungen.


[mehr...]
21./22. Februar 2009 - Mittelbayerische Zeitung

Das Philharmonische Orchester zeigt Neutraublinger Schülern, wie Instrumente funktionieren

Neutraubling

Das können die Kinder kaum fassen. Aus Ralf Müllers Fagott kommt kein Ton, obwohl der Musiker des Philharmonischen Orchesters Regensburg kräftig reinpustet. Dann zeigt Müller ein kleines Stück Holz und behauptet, dass es die Töne macht. Die Kinder der Josef-Hofmann-Grundschule schauen ungläubig. Müller montiert das Holz an seinem Fagott und siehe da, jetzt erklingen Töne.

[mehr...]
16. Januar 2009 - Mittelbayerische Zeitung


„Kindergartenkinder ließen Kuschelbären im Takt tanzen”… Mal laut, mal ganz leise, mal flott im Galopp, dann wieder schleichend wie Katze und Fuchs, schrill krächzend wie ein Papagei oder schildkrötenlahm ahmten die Musiker die Tiercharaktere mit ihrer Instrumentenstimme nach. Und die Kinder ließen ihre Plüschtiere dazu im Takt tanzen. Ralf Müller, der das Konzert moderierte, erzählte, expressiv und mimisch versiert, jeweils eine kleine, spannende Geschichte und zog die Kinder damit in den Bann der Hochs und Tiefs der Musik
 
29. November 2008 - Mittelbayerische Zeitung

... Ralf Müller zog immer wieder alle Kinder in seinen Bann, wenn es mit den Kuscheltieren munter zuging. Er ging auf die Schüler ein, fragte nach und hörte zu. Ein Schüler aus der 1. Klasse rief mitten unter dem Konzert: „Applaus für die Musiker!” und alle klatschten begeistert mit. Das Angebot sei eine gute Möglichkeit, Kindern Musik näher zu bringen, ein Konzert erleben zu lassen.
 
12. März 2008 - Mittelbayerische Zeitung

„Was macht eine Posaune aus und was hat sie mit einer Harfe gemeinsam? Solche Fragen beantworteten sechs Orchestermitglieder um Fagottist Ralf Müller in der Hauptschule (Neutraubling) auf äußerst originelle Weise.”
 
19. Februar 2005 - Laber Zeitung

... Gebannt verfolgten die Grundschulkinder das Geschehen und wurden ganz spielerisch in Melodieverläufe und Rhythmen eingeführt. Sehr lebendig und kindgemäß bezogen die Musikpädagogen die Kinder in dieses eigentlich schwierige Stück ein... Zu keiner Zeit kam Langeweile auf, bis zum Schluss war die Begegnung mit der Musik für Schüler und Lehrer spannende und bereichernd und wird sicher noch im Unterricht nachwirken.